Aktuelles aus Willich

Inhalt als Newsletter abbonieren

  • 20.02.2017

    Der Bundesgesundheitsminister ist überzeugt, dass in den vergangenen Jahren viel für die Allgemeinmedizin erreicht worden ist. Er sieht Handlungsbedarf auf weiteren Baustellen.

    Von Dirk Schnack

    BAD SEGEBERG. Mehr Zusammenarbeit der Gesundheitsberufe und Delegation, mehr Gewicht auf Prävention und Früherkennung, stärkere Nutzung von IT – mit diesen Schwerpunkten wird das Gesundheitswesen in Deutschland nach Ansicht von Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) auch künftig bezahlbar bleiben.

    mehr »
  • 20.02.2017

    Weder eine Herzklappenerkrankung noch ein kürzlich durchgemachter Myokardinfarkt schließen prinzipiell eine Reise aus. Es kommt darauf an, wie stabil und belastbar der Patient ist, sagt Professor Markus Flesch vom Marienkrankenhaus in Soest.

    Von Thomas Meissner

    mehr »
  • 20.02.2017

    Vegetarisches Chili sin Carne (für Veganer geeignet)

    Die fleischlose Variante des weltberühmten Chili con Carne schmeckt nicht minder lecker als die mit Hackfleisch. Auch sie ist im Nu zubereitet und eignet sich hervorragend für Situationen, in denen völlig überraschend Gäste erscheinen, die auch noch hungrig sind und möglichst schnell bewirtet werden wollen. Häufig serviert man als Beilage zum Chili ein helles Fladenbrot oder Baguette, obwohl ein kräftiges Brot besser dazu passen würde. Wer das Besondere liebt und seinen Gästen einmal etwas Rustikales zum Chili reichen möchte, kann einmal zu einem gut gebackenen Steinofenbrot greifen.
     

    mehr »
  • 17.02.2017

    Die Look AHEAD-Studie gilt oft als Beleg dafür, dass gesunde Kost und Bewegung bei Diabetes nicht viel bewirken. Eine neue Analyse relativiert den Eindruck.

    Von Peter Overbeck

    Zahlen sich Lebensstiländerungen bei übergewichtigen oder adipösen Patienten hinsichtlich ihres kardiovaskulären Risikos aus? Wider Erwarten schienen solche Maßnahmen Ergebnissen der Look AHEAD-Studie zufolge ohne Nutzen zu sein – was durch eine neue Post-hoc-Analyse von Daten dieser Studie nun etwas relativiert wird.

    mehr »
  • 17.02.2017

    Eine ultraschall-basierte Untersuchungsmethode verbessert die Unterscheidung zwischen gut- und bösartigen Schilddrüsenknoten deutlich.

    BERLIN. Etwa jeder dritte Erwachsene in Deutschland hat Knoten in der Schilddrüse. Doch sind diese bös- oder gutartig? Das zu unterscheiden ist nicht einfach. Die diagnostische Differenzierung ist jedoch maßgeblich für die Therapiewahl – noch immer werden dafür viele Schilddrüsenknoten operiert.

    mehr »
  • 17.02.2017

    Es muss nicht immer Fleisch sein.

    Auch aus Knäckebrot kann man herzhaft würzige Burger zaubern. Zusammen mit einem frischen Joghurt-Dip eignen sie sich hervorragend als Snack. Ergänzt man sie zum Beispiel mit einer Portion Paprikagemüse kann man sie auch wunderbar als Hauptspeise genießen!

    mehr »
  • 16.02.2017

    In einer vor zwei Jahren publizierten Studie hatten australische Forscher keinen klinisch bedeutsamen Zusammenhang zwischen Rückenschmerzen und dem Wetter finden können. Nun ist die Untersuchung wiederholt worden, mit gleichem Resultat.

    Von Robert Bublak

    mehr »
  • 16.02.2017

    Das regelmäßige Schwitzen in der Sauna soll vor allwinterlichen Erkältungen schützen. Eine finnische Studie weist jetzt darauf hin, dass die Effekte möglicherweise noch viel weitreichender sind: Mit steigender Saunafrequenz sank das Demenzrisiko.

    Von Christine Starostzik

    KUOPIO. Die Finnen wussten es schon immer: Häufige Saunabesuche sorgen nicht nur für eine entspannte Grundstimmung, sie wirken sich auch direkt auf verschiedene Bereiche der Gesundheit aus. Nun kommt möglicherweise ein weiterer wichtiger Grund hinzu, der das Schwitzen bei Temperaturen nahe dem Siedepunkt zu einer lohnenden Angelegenheit macht.

    mehr »
  • 16.02.2017

    Soja, der cholesterinfreie Fleischersatz

    Wenn es um hochwertigen, gesunden Fleischersatz geht, spielt die Eiweiß-Zusammensetzung eine wichtige Rolle. Sojaeiweiß enthält, ähnlich wie Fleisch, alle lebensnotwendigen Eiweiß-Bestandteile (essentielle Aminosäuren).

    mehr »
  • 15.02.2017

    Über die optimalen Blutdruckziele für ältere Patienten wurde zuletzt viel diskutiert. US-amerikanische Ärzte haben nun anhand der wichtigsten Studien eine Nutzen-Risiko-Bilanz gezogen.

    Von Beate Schumacher

    PORTLAND. Im Jahr 2014 hat die deutsche Hochdruckliga entsprechend der Leitlinie der European Society of Cardiology die Blutdruckziele für Ältere gelockert: Seitdem wird eine medikamentöse Therapie für sie erst ab einem systolischen Blutdruck > 160 mmHg empfohlen, mit dem Ziel einer Blutdrucksenkung auf Werte zwischen 150 und 140 mmHg.

    mehr »
  • Themenshop Diabetes
  • Pflege - Empfehlungen

Geschlossener Nutzerbereich